Freitag, 1. Juli 2022
Zuhause Europäische Kommission Deutsche Landwirtschaft beantragt Genehmigung für neue Gentechnologie CRISPR/cas

Deutsche Landwirtschaft beantragt Genehmigung für neue Gentechnologie CRISPR/cas

Deutsche Agrarorganisationen haben die neue Mitte-Links-Ampelkoalition aufgerufen, neue Gentechnologien wie CRISPR/cas für mehr Ernährungssicherheit und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft zuzulassen.

Die mehr als zwanzig deutschen Organisationen für Pflanzenzüchtung, Landwirtschaft und Tierhaltung halten es für unverständlich, dass die neuen Gentechniken nicht in den neuen Koalitionsvertrag aufgenommen werden.

Es wird argumentiert, dass die anstehenden Herausforderungen ohne geeignete innovative Instrumente für den Pflanzenbau und die Pflanzenzüchtung nicht zu bewältigen sind. Die Verbände erinnern daran, dass die Landwirtschaft vor großen Herausforderungen steht: Ernährungssicherung, Umgang mit dem Klimawandel, Schutz von Umwelt und Biodiversität bei gleichzeitigem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. 

Die Umsetzung der europäischen Farm-to-Fork-Strategie und die Pläne der neuen Bundesregierung, den Ökolandbau 30% innerhalb von zehn Jahren zu erreichen, werden große Auswirkungen auf die Produktivität der landwirtschaftlichen Produktion in Europa haben, warnen die Landwirtschaftsorganisationen.

„Weitere Innovationen im Pflanzenbau und in der Pflanzenzüchtung sind daher dringend erforderlich, um Ertragseinbußen zu vermeiden. Dazu brauchen wir auch geeignete Werkzeuge, die außerhalb Europas bereits Standard sind, wie zum Beispiel die Genschere CRISPR/Cas“, sagt Dr. Henning Ehlers, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Raiffeisenverbandes.

Erst letzten Monat hat die Europäische Kommission eine Untersuchung möglicher geänderter Verfahren zur Zulassung neuer Züchtungsverfahren wie CRISPR/Cas abgeschlossen. EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides sagte kürzlich auf einem Symposium, dass das EU keine Kompromisse bei der Sicherheit neuer Methoden eingehen werde. 

Aber auch Klima- und Umweltprobleme müssen laut Kyriakides angegangen werden. Ein wichtiger Teil davon sei die neue Gentechnik, sagte Kyriakides laut aiz.info kürzlich auf einer Konferenz des EU-Komitees. "Nichtstun ist teuer", warnte der Kommissar vor möglichen verpassten Chancen.

Ihr zufolge konzentriert sich die Europäische Kommission vor allem auf Innovationen und auf neue resistente Sorten, die es ermöglichen, Pestizide zu reduzieren.

Beliebt

Europäische Kritik an überfüllten griechischen Flüchtlingslagern

Die Menschenrechtsbeauftragte des Europarates, Dunja Mijatovic, hat vergangene Woche erneut Alarm geschlagen, was den Empfang von Bootsflüchtlingen auf ...

Mit EU will Vestager Internet-Giganten auf dem digitalen Markt einschränken

In den kommenden drei Monaten wird Kommissarin Margrethe Vestager ein neues europäisches Gesetz für künstliche Intelligenz erlassen. Vestager ist verantwortlich für die ...

Konservative in Lagerhuis feiern neuen Sieg: Brexit kann jetzt durchkommen

Die britische konservative Regierung von Premierminister Boris Johnson hat den Gesetzgebungsprozess für eine Abkehr von EU fortgesetzt ...

Syrische Rebellen sind jetzt fast aus der letzten Festung Idlib vertrieben worden

Nach einigen Tagen Offensive hat die syrische Armee den Süden der Provinz Idlib fest im Griff. Regierungstruppen haben ...

Corona in der Fleischindustrie USA: Einkommen um 10 % niedriger

Banken und Forschungsinstitute in den USA berücksichtigen, dass die Einnahmen in der amerikanischen Fleischindustrie in diesem Jahr ...

Nur drinnen

Die Russen lockern die Blockade der Schwarzmeerhäfen der Ukraine

Die russische Armee hat die ukrainische Schlangeninsel verlassen. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums tun sie dies, um zu zeigen ...

EU Energie: schnell weniger Gas, Öl und Kohle und mehr aus Sonne, Wind und Bio

Die Energieminister der EU-Länder sind der Meinung, dass die Europäische Union früher auf Gas, Öl und Kohle verzichten sollte,…

Geringere Ernten und Wasserknappheit in Südeuropa durch extreme Dürre

Aufgrund der anhaltenden extremen Dürre in Südeuropa werden kleinere...

OECD: Agrarsubventionen fortan an Umwelt- und Klimaaufgaben binden

OECD-Ökonomen sagen, dass die europäischen Agrarsubventionen kaum dazu beigetragen haben, die Luft- und Bodenverschmutzung zu reduzieren. Laut einem neuen OECD-Bericht…

Subventionen aus dem ländlichen Fonds EU kommen nicht überall gut an

Die europäischen Subventionen zur Verbesserung der Landschaft kommen nicht überall gut an. In einem Drittel der Fälle ...