Montag, 6. Februar 2023
Zuhause Europäische Kommission Deutsche Landwirtschaft beantragt Genehmigung für neue Gentechnologie CRISPR/cas

Deutsche Landwirtschaft beantragt Genehmigung für neue Gentechnologie CRISPR/cas

Deutsche Agrarorganisationen haben die neue Mitte-Links-Ampelkoalition aufgerufen, neue Gentechnologien wie CRISPR/cas für mehr Ernährungssicherheit und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft zuzulassen.

Die mehr als zwanzig deutschen Organisationen für Pflanzenzüchtung, Landwirtschaft und Tierhaltung halten es für unverständlich, dass die neuen Gentechniken nicht in den neuen Koalitionsvertrag aufgenommen werden.

Es wird argumentiert, dass die anstehenden Herausforderungen ohne geeignete innovative Instrumente für den Pflanzenbau und die Pflanzenzüchtung nicht zu bewältigen sind. Die Verbände erinnern daran, dass die Landwirtschaft vor großen Herausforderungen steht: Ernährungssicherung, Umgang mit dem Klimawandel, Schutz von Umwelt und Biodiversität bei gleichzeitigem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. 

Die Umsetzung der europäischen Farm-to-Fork-Strategie und die Pläne der neuen Bundesregierung, den Ökolandbau 30% innerhalb von zehn Jahren zu erreichen, werden große Auswirkungen auf die Produktivität der landwirtschaftlichen Produktion in Europa haben, warnen die Landwirtschaftsorganisationen.

„Weitere Innovationen im Pflanzenbau und in der Pflanzenzüchtung sind daher dringend erforderlich, um Ertragseinbußen zu vermeiden. Dazu brauchen wir auch geeignete Werkzeuge, die außerhalb Europas bereits Standard sind, wie zum Beispiel die Genschere CRISPR/Cas“, sagt Dr. Henning Ehlers, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Raiffeisenverbandes.

Erst letzten Monat hat die Europäische Kommission eine Untersuchung möglicher geänderter Verfahren zur Zulassung neuer Züchtungsverfahren wie CRISPR/Cas abgeschlossen. EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides sagte kürzlich auf einem Symposium, dass das EU keine Kompromisse bei der Sicherheit neuer Methoden eingehen werde. 

Aber auch Klima- und Umweltprobleme müssen laut Kyriakides angegangen werden. Ein wichtiger Teil davon sei die neue Gentechnik, sagte Kyriakides laut aiz.info kürzlich auf einer Konferenz des EU-Komitees. "Nichtstun ist teuer", warnte der Kommissar vor möglichen verpassten Chancen.

Ihr zufolge konzentriert sich die Europäische Kommission vor allem auf Innovationen und auf neue resistente Sorten, die es ermöglichen, Pestizide zu reduzieren.

Beliebt

Österreichischer Düngemittelkonzern doch nicht an russischen Tycoon verkauft

Der österreichische Chemie- und Düngemittelkonzern Borealis hat entschieden, das Übernahmeangebot des russischen Milliardärs Andrei Melnishenko abzulehnen. Die Wohlhabenden...

Wojciechowski sucht nach zusätzlicher EU-Subvention für europäische Landwirte

Der EU-Landwirtschaftskommissar Wojciechowski erwartet „bald“ EU-Entscheidungen über mehr finanzielle Unterstützung für die Landwirtschaft zusätzlich zu den zuvor versprochenen Soforthilfen und staatlichen Beihilfen.

„Landwirtschaft ohne Düngemittel wird zur Rettung für Biobauern“

EU-Landwirtschaftskommissar Janus Wojciechowski sagt, dass für die meisten kleinen und mittleren Betriebe eine Umstellung auf ökologischen Landbau manchmal…

EU auch in diesem Jahr größter Exporteur von Schweinefleisch; die meisten nach China

Auch in diesem Jahr bleibt China der weltweit größte Produzent und Importeur von Schweinefleisch. Die Europäische Union ist 'der weltgrößte Exporteur...

Russisch-ukrainisches Abkommen über Getreideexporte über das Schwarze Meer auf dem Weg

Militärbeamte aus Russland und der Ukraine haben eine Vereinbarung getroffen, ukrainische Getreideexporte über das Schwarze Meer wieder aufzunehmen. Es kann sein...

Nur drinnen

EU hält sich an den Tierschutz und ein Ferntransportverbot

Trotz Protesten aus einem Dutzend EU-Ländern hält EU-Kommissarin Stella Kyriakides an ihrem Vorschlag fest, die europäische Tierschutzpolitik auszubauen und zu modernisieren....

EU-Krisenfonds offen für betrogene Landwirte in Nachbarländern der Ukraine

Sechs osteuropäische EU-Staaten haben die Europäische Kommission erneut um Unterstützung gegen die Marktverzerrungen durch ukrainische Agrarexporte gebeten. Es läuft ab...

Die Niederlande unterstützen das EU-Gesetz gegen Luftverschmutzung durch Viehhaltung noch nicht

Die Niederlande stehen dem europäischen Vorschlag zur Begrenzung der Umweltbelastung durch Viehhaltung grundsätzlich positiv gegenüber. Die Niederlande glauben auch, dass die Emissionen...

Glyphosat-Rückstände wurden nicht nur in ländlichen Gebieten entdeckt

Medizinische Untersuchungen in irischen Familien haben gezeigt, dass jeder vierte Mensch Rückstände des Herbizids Glyphosat in seinem Körper hatte. Die...

Brüssel droht EU-Ländern mit Bußgeldern wegen laschen Umgangs mit Umweltverschmutzung

Die Europäische Kommission droht sechs EU-Ländern vor dem höchsten EU-Gericht, weil sie nicht genug gegen Boden- und Luftverschmutzung tun.