Donnerstag, 1. Dezember 2022
Zuhause EP Wie hoch sind die Rabatte auf europäische Agrarsubventionen?

Wie hoch sind die Rabatte auf europäische Agrarsubventionen?

Da das Europäische Parlament, die Europäische Kommission und die Regierungschefs von EU noch keine Einigung über den EU-Haushalt für das kommende Jahr und den Mehrjahreshaushalt 2021 & #8211 erzielt haben; 2027 ist die Gefahr einer Kürzung der Agrarsubventionen noch nicht geklärt. In Straßburg und Brüssel gab es bisher öffentliche Diskussionen über die Aufstockung aller Arten von Budgets, aber bisher wurde von Sparmaßnahmen keine Rede sein.

Das Europäische Parlament hat diese Woche über den Mehrjahreshaushalt der Europäischen Union gesprochen. Letzte Woche haben die Führer von EU bereits auf ihrem Europäischen Gipfel darüber gesprochen. Die Regierungschefs haben jetzt den Ehrgeiz aufgegeben, in diesem Jahr ein endgültiges Budget zu erreichen. Die Meinungen darüber, welches Land wie viel zu zahlen hat und wofür es ausgegeben werden soll, sind sehr unterschiedlich.
Die Niederlande behalten zusammen mit den anderen Nettozahlern und Deutschland weiterhin eine Ausgabenobergrenze von 11 TP1 der kombinierten Volkswirtschaften bei. Das entspricht in etwa dem derzeitigen Budget von rund 1.000 Milliarden Euro in sieben Jahren, einschließlich der Briten. Die Europäische Kommission will das Budget auf 1.11 TP1 erhöhen, das Europäische Parlament will die Beiträge noch weiter auf 1.31 TP1 erhöhen.
Ein möglicher britischer Abflug vom EU hinterlässt starke Spuren im Haushaltsbuch des EU. Beim EU ist Großbritannien ein großer Zahler. Diese Mittel verschwinden, wenn der Brexit fortgesetzt wird. Viele Mitgliedstaaten und auch das Europäische Parlament fordern mehr Budget für die EU-Politik, wollen aber auch die Ausgaben für die Agrarpolitik beibehalten oder erhöhen.
In den kommenden Jahren will die neue Europäische Kommission 40 Prozent der europäischen Agrarsubventionen in die Umwelt transferieren und für Klimaschutzmaßnahmen gegen die globale Erwärmung einsetzen. Frans Timmermans, Vizepräsident der gegenwärtigen und neuen Europäischen Kommission, hat zuvor schriftliche Fragen des Europäischen Parlaments beantwortet.
In der neuen Kommission ist Timmermans für die Klimapolitik des EU verantwortlich. Die Landwirtschaft werde zusammen mit den anderen Wirtschaftsakteuren eine "entscheidende" Rolle bei der Verwirklichung eines klimaneutralen Europas im Jahr 2050 spielen. Die Botschaft lautet "Nachhaltige Landbewirtschaftung".

In der neuen Kommission wird Timmermans den Vorschlag für eine drastische Reduzierung der Agrarsubventionen (einschließlich einer Reduzierung der Einkommensstützung) verteidigen. Da ein großer Teil der beabsichtigten neuen EU-Kommissare und die meisten Abgeordneten dem & #8216; Green Deal & #8217; und dem Klimapreis in Brüssel ist zu erwarten, dass letztendlich auch europäische Agrarsubventionen diesem untergeordnet werden.

Beliebt

USA erklären zum ersten Mal nach Dürre Wassermangel

Die US-Regierung hat zum ersten Mal im Colorado River eine Wasserknappheit ausgerufen, in der...

Ärger über EU-Politiker, die über ihre eigene Agrarsubvention abstimmen

Im Europaparlament hat es Aufregung um den Vorschlag der deutschen Politikerin Maria Noichl (SPD) gegeben, die glaubt, dass aktive...

Ruissen (SGP) will weniger CO2-Steuer und mehr neue Atomkraftwerke

Die europäischen Regierungschefs fordern eine EU-weite Untersuchung der Ursachen der stark gestiegenen Energiepreise. Mehrere südeuropäische EU-Länder wollen...

UN-Gesandter warnt vor einem Scheitern des COP26-Umweltgipfels

UN-Klimachefin Patricia Espinosa warnt vor einem Scheitern der Weltklimakonferenz COP26 nächste Woche in Glasgow. Der Konferenzstuhl, der...

Europolitiker und FinMins sind sich immer noch nicht einig über die europäischen Haushaltspläne

Der Haushaltsausschuss des Europäischen Parlaments und die EU-Finanzminister haben keine...

Nur drinnen

EU-Kommission hält an Plan für weniger Pflanzenschutzmittel fest

Die meisten Fraktionen im Europäischen Parlament sehen immer noch nichts in den Vorschlägen der Europäischen Kommission, die Verwendung von...

Landwirtschaftsausschuss unzufrieden mit Eigenverantwortung für die GAP

Wenn das Europäische Parlament mehr Mitspracherecht bei künftigen Neuerungen in der Gemeinsamen Agrarpolitik will, sollten sich die EU-Politiker auf ...

Noch immer empfindliche Verluste in der deutschen Fleischindustrie

Die deutsche Fleischwirtschaft durchlebt nach wie vor schlechte Zeiten. Die großen Schlachthöfe leiden immer noch mehr als die kleineren Schlachthöfe...

Europäisches Parlament will niedrigeren Schutzstatus für Wölfe

Wölfe in der Europäischen Union sollten weniger geschützt werden. Das ist die Meinung einer Mehrheit des Europäischen Parlaments. Es ist das erste Mal...

Mehr Unterstützung, aber kein Durchbruch für den niederländischen Düngerersatzplan

Das niederländische Projekt zur Umwandlung von Tiermist in einen gereinigten und naturfreundlichen Dungersatz wird inzwischen von sechzehn EU-Ländern unterstützt. Dass...