Freitag, 30. September 2022
Zuhause EU Dürre und Hitze plagen Bewohner und Landwirtschaft in südeuropäischen Ländern

Dürre und Hitze plagen Bewohner und Landwirtschaft in südeuropäischen Ländern

Die anhaltende Dürre droht der Landwirtschaft und dem Gartenbau in Südeuropa ein harter Sommer. In Spanien herrscht bereits Wasserknappheit, und Portugal spricht von der schlimmsten Dürre seit 20 Jahren. Die italienische Regierung hat für fünf landwirtschaftliche Regionen im Norden des Landes den Notstand ausgerufen. 

In Spanien sind die Süßwasserreservoirs im Schnitt immer noch etwa zur Hälfte gefüllt – der niedrigste Stand der vergangenen 17 Jahre, berichtete die Zeitung „La Vanguardia“. Eine Erholung ist erst im Herbst zu erwarten. Der Wassermangel belaste jedoch bereits die Land- und Viehwirtschaft, die Binnenschifffahrt und den Tourismus, berichtete der spanische Fernsehsender RTVE.

Portugal spricht jetzt von der schlimmsten Dürre der letzten 20 Jahre und erlebt derzeit eine der schlimmsten Dürren aller Zeiten. 34% vor dem Festland leidet unter schwerer Dürre und 66% unter extremer Dürre.

Die Warnung, dass sich die Menschen an weniger Wasser gewöhnen müssen, gilt daher nicht nur für die Portugiesen, sondern auch für Investoren in agroindustriellen Aktivitäten und Wirtschaftssektoren. Wirtschaftszweige, die Wasser benötigen (z. B. Golfplätze oder Landwirtschaft und Gartenbau), müssen in wassersparende Maßnahmen investieren. Es sei keine Wahl mehr, sondern eine Pflicht, so die Regierung in Lissabon.

In Italien gilt für den Rest des Jahres der Ausnahmezustand in der Lombardei, im Piemont, in der Emilia-Romagna, in Venetien und in Friaul-Julisch Venetien. Dies sind die wichtigsten landwirtschaftlichen Provinzen. Große Seen wie der Gardasee haben deutlich weniger Wasser als normal. Der Wasserstand des Flusses Po – Italiens längstem Fluss – ist stellenweise niedriger gesunken als in den vergangenen 70 Jahren. . 

Frankreich ist einer der größten Getreideexporteure in der Europäischen Union. Hitze und Trockenheit bedrohen derzeit jedoch die französische Ernte. Zwischen Februar und März gab es bis 40% bereits weniger Regen. Die Vorsitzende des größten Bauernverbandes FNSEA, Christiane Lambert, schlägt Alarm. Neben der Dürre haben die Menschen in der südfranzösischen Region derzeit mit einer Hitzewelle zu kämpfen.

Beliebt

Die Niederlande stellen die Hilfe für die Türkei ein; fordert auch ein EU-Verbot

Die Niederlande geben keine Erlaubnis mehr für Waffenexporte in die Türkei, solange die Militäroperation in Nordost-Syrien andauert. Die Niederlande haben bisher ...

Niederlande: Shell muss alte Bohrinseln aus der Nordsee entfernen

Die Niederlande sind der Ansicht, dass das Vereinigte Königreich Shell nicht gestatten sollte, drei alte Bohrplattformen an der Nordsee zu verlassen.

Die Niederländer diskutieren immer noch über die Höhe der EU-Zahlung

Die Europäische Kommission möchte, dass das nächste Mehrjahresbudget (2021-2027) auf 1,11 Prozent des kombinierten europäischen Einkommens (Bruttoinlandsprodukt ...

Noch kein EU-Ansatz zur Besteuerung von multinationalen Unternehmen

Die EU-Länder haben am Donnerstag erneut keine Einigung über eine Richtlinie erzielt, die multinationale Unternehmen zur Kontrolle verpflichtet ...

Die Katalanen können dennoch ihre Sitze im Europäischen Parlament einnehmen

Der katalanische Separatistenführer und ehemalige Ministerpräsident Carles Puigdemont und sein ehemaliger Minister Toni Comín könnten noch ihren Sitz im Europäischen Parlament haben ...

Nur drinnen

Weniger Milchkühe in den meisten EU-Milchländern; nicht in den Niederlanden

Die Zahl der Milchkühe in der Europäischen Union ist im vergangenen Jahr erneut zurückgegangen. Der Viehbestand geht seit sechs Jahren kontinuierlich zurück. Entsprechend...

EU-Länder wollen wieder Wölfe jagen, um Weidevieh zu schützen

EU-Umweltkommissar Virginius Sinkevicius ist der Ansicht, dass Wölfe und Landwirtschaft koexistieren sollten. Er denkt nicht, dass die Jagd auf Wölfe...

Emissionen von Großviehbetrieben in EU werden bald als Industrieemissionen angesehen

Grundsätzlich befürworten die Niederlande den Vorschlag der EU-Kommissare, größere Rinderfarmen der Richtlinie gegen...

Weniger Chemikalien in der Landwirtschaft sind nur mit neuen Produkten zu erreichen

Die Landwirtschaftsminister der meisten EU-Länder halten den Kommissionsvorschlag, den Einsatz von Chemikalien in der Landwirtschaft innerhalb weniger Jahre zu reduzieren...

Algerien gibt den Seetransport von Hunderten französischer Bullen zurück

Hunderte von europäischen Tieren sind erneut in Gefahr, nach einem gescheiterten Seetransport eingeschläfert zu werden. Die knapp 800 Jungbullen aus...