Sonntag, 14. August 2022
Zuhause EU EU unterhält vorerst separate Exportrouten für ukrainisches Getreide

EU unterhält vorerst separate Exportrouten für ukrainisches Getreide

Drei weitere Schiffe mit Getreide verließen am Freitag den ukrainischen Hafen Odessa. Ihre Abreise folgt auf die erfolgreiche Inspektion des ersten Schiffs mit Getreide, das Anfang dieser Woche seit der russischen Invasion Ende Februar die Ukraine verlassen hat, in Istanbul.

Das erste Schiff wurde von Russland, der Ukraine, der Türkei und den Vereinten Nationen inspiziert, um sicherzustellen, dass alles nach Plan verlief. Nach der Inspektion erhielt das Schiff grünes Licht, um die Reise zu seinem endgültigen Bestimmungsort, dem Libanon, fortzusetzen.

Trotz der Wiederaufnahme des Getreideexports über die ukrainischen Schwarzmeerhäfen hält die Europäische Union an ihrem Plan für alternative Frachtrouten fest. Diese anderen Routen werden laut Brüssel vorerst notwendig bleiben, da die Exporte nicht sofort zu alter Stärke zurückkehren werden.

Agrarexporte über die Schwarzmeerhäfen der Ukraine waren durch den russischen Angriffskrieg monatelang blockiert. Deshalb hat die Europäische Kommission im Frühjahr eine Initiative gestartet, um alternative Logistikrouten über Länder der Europäischen Union zu entwickeln. 

Jede exportierte Tonne zählt, und durch die Erweiterung des europäischen Transportsystems kann das EU dazu beitragen, die Lebensmittelversorgung zu sichern. EU-Kommissarin Adina Vălean räumte ein, dass es „noch Raum für Verbesserungen“ gebe. Es gibt nicht genug Güterwagen und Binnenschiffe, und für die vorübergehende Lagerung ukrainischer Exportgüter werden mehr Kapazitäten benötigt. 

Nach Angaben der Brüsseler Behörden wurden vor allem die Transportwege zu Häfen in Rumänien und Polen intensiv genutzt. Die größten Hoffnungen ruhen derzeit auf dem jüngsten Abkommen zwischen den Vereinten Nationen und der Türkei, das eine Wiederaufnahme des regulären ukrainischen Agrarexports über das Schwarze Meer ermöglichen soll.

Beliebt

Dänemark stimmt dem Bau der russischen Gaspipeline Nord Stream 2 zu

Dänemark ist das letzte europäische Land, das der Route für den Bau der Nord Stream 2-Gaspipeline zugestimmt hat.

Ukrainische Ausfuhr von Hähnchenbrust + Knochen ab sofort legal auf den EU-Markt

Der fast unbegrenzte Import von ukrainischem Geflügelfleisch geht zu Ende. Das Assoziierungsabkommen mit dem osteuropäischen Land wird daher geändert ...

Kroatien möchte auch so schnell wie möglich die Schengen-Zone ohne Visum und Euro

Der kroatische Ministerpräsident Andrej Plenković machte deutlich, dass Kroatien, der neueste EU-Neuling, den inneren Kreisen der ...

Der finanzielle EU-Gipfel eröffnet erneut eine Debatte über die Reduzierung von Agrarsubventionen

Am Donnerstag werden sich die Staats- und Regierungschefs der EU-Länder in Brüssel treffen, um das neue Mehrjahresbudget zu erörtern. Angesichts der großen Meinungsverschiedenheiten ...

Saatguthersteller wollen immer noch ein Patent für modifizierte Landwirtschaft und Gartenbau

Einige große Unternehmen im europäischen Saatgutsektor haben die Europäische Kommission aufgefordert, Patentgesetze und geistiges Eigentum zu schützen ...

Nur drinnen

Auch Bidens Mega-Klimagesetz bekommt Unterstützung vom Parlament

Auch in Washington stimmte die Mehrheit der Demokraten im Repräsentantenhaus für das Mega-Klimagesetz von Präsident Joe Biden. Darin sind ...

EU-Experten passen Kriterien für neues Lebensmittellabel Nutri-Score an

Eine Arbeitsgruppe aus sieben europäischen Ländern hat angepasste Kriterien für die Einführung einer einheitlichen europäischen Lebensmittelkennzeichnung, Nutri-Score, aufgestellt. Die Veränderungen...

Der Buchwert von Ackerland in den Vereinigten Staaten wächst weiter

Der durchschnittliche Wert von US-Farmland ist in diesem Jahr um etwa 14% gestiegen, obwohl höhere Rohstoffpreise und eine höhere Inflation ...

Noch kein ukrainisches Essen über den Hafen von Odessa in hungernde Länder;

Der Frachter Razoni, der letzte Woche als erster im Rahmen eines internationalen Abkommens aus Odessa eine Ladung ukrainisches Getreide exportierte...

EU-Länder dürfen bald gereinigtes Abwasser zur Bewässerung verwenden

Die Europäische Kommission hat die EU-Mitgliedsstaaten aufgefordert, aufbereitetes kommunales Abwasser für die landwirtschaftliche Bewässerung wiederzuverwenden. Jedes Jahr...