Diensttag 4. Oktober 2022
Zuhause EU EU stoppt Subvention für Biomasse und Holz als Co-Feuerung im Kraftwerk

EU stoppt Subvention für Biomasse und Holz als Co-Feuerung im Kraftwerk

Die Europäische Union wird den Einsatz von Holzpellets als nachhaltigen Brennstoff für Kraftwerke nicht mehr fördern. Dadurch verliert die Forstwirtschaft in den waldreichen EU-Ländern eine wichtige Einnahmequelle, sehr zur Unzufriedenheit des europäischen Agrardachverbandes Copa-Cogeca. 

Das Ende der finanziellen Unterstützung für „primäre Biomasse“ sei ein Schlag ins Gesicht Tausender Waldbesitzer und Bioenergieproduzenten, sagt Copa-Cogeca. Die meisten niederländischen Abgeordneten betrachten das Co-Feuern mit Holz nicht mehr als nachhaltige Energie.

Jahrelang liefen die Kraftwerke im EU ausschließlich mit Öl oder Gas oder Kohle. Um Brennstoffkosten zu sparen, wurde in den letzten Jahren immer mehr Holz als „Mitfeuerung“ eingesetzt. Der EU förderte dies zunächst aus Umweltgründen. Daraus ist eine ganze Holzpelletindustrie entstanden, etwa in Finnland, Schweden, Polen, Tschechien und auf dem Balkan.

Biomasse darf aber auch in den kommenden Jahren noch als Zufeuerung genutzt werden, da die Beschränkung stufenweise eingeführt wird. Die neue Richtlinie besagt, dass im EU nicht mehr Biomasse verbrannt werden darf als in den vergangenen fünf Jahren. 

Das Europäische Parlament hat diese Woche beschlossen, dass aufgrund der aktuellen Energiekrise die Nutzung fossiler Energiequellen so schnell wie möglich reduziert werden soll und dass die EU bis zu 45% Solar- und Windenergie innerhalb von acht Jahren werden sollen. Ein Vorschlag der Grünen, diesen Anteil „erneuerbarer Energien“ auszubauen, hat es nicht geschafft. 

Auch ein Vorschlag der Christdemokraten, die Holzpellets-Förderung beizubehalten, scheiterte. Der Europaabgeordnete Peter van Dalen (ChristenUnie) ist mit dem Kompromiss einer schrittweisen Reduzierung über einige Jahre nicht zufrieden, hat aber dennoch zugestimmt, weil ein kompletter Stopp nicht machbar war. Deshalb hat Anja Hazenkamp (PvdD) dagegen gestimmt.

Van Dalen sagte, dass die Niederlande in diesem Bereich nicht allzu schlecht abschneiden: „Wenn ich nach Osteuropa schaue, könnte die Subventionierung von Biomasse die Entwaldung fördern. Das kann nicht die Absicht sein.“

Beliebt

Deutschland und Frankreich stoppen auch Waffenlieferungen in die Türkei

Nach Deutschland und den Niederlanden hat Frankreich nun auch den Waffenexport in die Türkei vorübergehend eingestellt. Es geht nicht um ...

NATO und EU diskutieren UN-Mission in der Grenzregion Türkei und Nordsyrien

Die Verteidigungsminister der NATO-Staaten diskutieren einen deutschen Vorschlag für eine internationale Sicherheitszone in der Grenzregion zwischen Syrien und der Türkei ...

Europäische Kritik an überfüllten griechischen Flüchtlingslagern

Die Menschenrechtsbeauftragte des Europarates, Dunja Mijatovic, hat vergangene Woche erneut Alarm geschlagen, was den Empfang von Bootsflüchtlingen auf ...

Mit EU will Vestager Internet-Giganten auf dem digitalen Markt einschränken

In den kommenden drei Monaten wird Kommissarin Margrethe Vestager ein neues europäisches Gesetz für künstliche Intelligenz erlassen. Vestager ist verantwortlich für die ...

Konservative in Lagerhuis feiern neuen Sieg: Brexit kann jetzt durchkommen

Die britische konservative Regierung von Premierminister Boris Johnson hat den Gesetzgebungsprozess für eine Abkehr von EU fortgesetzt ...

Nur drinnen

Die Europäische Union verbessert den Ansatz für grenzüberschreitende Krankheiten

Sinds de coronapandemie wordt door de Europese Unie gewerkt aan de oprichting van een Gezondheidsunie, waarvan de contouren steeds meer zichtbaar...

Die Vogelgrippe bei Geflügel in der EU war noch nie so schwerwiegend wie in dieser Saison

Die Vogelgrippe unter Geflügel in Europa war in den letzten Jahrzehnten noch nie so schwerwiegend. Die Ausbreitung der hochpathogenen Vogelgrippe ist...

EU arbeitet an strengeren Regeln für die Verarbeitung von Restasbest

Die Europäische Kommission will die Richtlinie gegen Asbestverschmutzung deutlich verschärfen. Brüssel will den vor fünfzehn Jahren festgelegten Grenzwert um einen Faktor erhöhen...

EU-Länder zum Energiesparen verpflichtet; mindestens fünf Prozent

Die Energieminister sind der Meinung, dass in den EU-Ländern zehn Prozent weniger Energie verbraucht werden sollten: fünf Prozent obligatorisch und ein weiteres...

Weniger Milchkühe in den meisten EU-Milchländern; nicht in den Niederlanden

Die Zahl der Milchkühe in der Europäischen Union ist im vergangenen Jahr erneut zurückgegangen. Der Viehbestand geht seit sechs Jahren kontinuierlich zurück. Entsprechend...