Mittwoch, 25. Mai 2022
Zuhause EU Rechnungshof: EU hat zu wenig für gesündere europäische Wälder getan

Rechnungshof: EU hat zu wenig für gesündere europäische Wälder getan

Der Europäische Rechnungshof ist der Ansicht, dass die Europäische Union in den letzten Jahren viel zu wenig Gelder aus dem GAP-Landfonds für die Sanierung der europäischen Wälder verwendet hat.

Fast das gesamte Geld floss in die Bewirtschaftung und den Bau von Wäldern und kaum in die Aufarbeitung von Rückständen. Auch bei der Wiederherstellung der Biodiversität im Wald gebieden gab es kaum Fortschritte.

Für Waldflächen gibt es viel weniger Mittel als für die Landwirtschaft, obwohl die Waldfläche etwa gleich groß ist wie die landwirtschaftlich genutzte Fläche. Für die Forstwirtschaft stehen weniger als 1 % des GAP-Budgets zur Verfügung

Der Europäische Rechnungshof (ERH) hat eine Bestandsaufnahme der EU-Forststrategie und der wichtigsten politischen Maßnahmen im Zeitraum 2014-2020 vorgenommen. Obwohl die Waldfläche in den letzten dreißig Jahren zugenommen hat, verschlechtert sich der Zustand der Wälder.

Der Gerichtshof stellt fest, dass die Europäische Kommission stärkere Maßnahmen zum Schutz der Wälder hätte ergreifen können. Obwohl beispielsweise die EU-Holzverordnung die Vermarktung von illegal geschlagenem Holz und Produkten aus solchen Hölzern verbietet, tun die EU-Länder viel zu wenig dagegen. Es fehlt oft an wirksamen Kontrollen, auch durch die Kommission.

Das EU hat mehrere internationale Abkommen ratifiziert und muss daher eine Reihe von Zielen für die biologische Vielfalt der Wälder respektieren. Ein EU-Bericht über den Zustand der europäischen Wälder aus dem letzten Jahr kam bereits zu dem Schluss, dass sich der Zustand der europäischen Wälder verschlechtert.

Beliebt

Niederländische Abgeordnete gespalten über Farm-to-Table

Die niederländischen Abgeordneten stimmten sehr geteilter Meinung über ein umfangreiches Änderungspaket für eine neue europäische Lebensmittelstrategie,...

Eine sauberere europäische Zukunft beginnt auf der Speisekarte des Restaurants EU

An diesem Wochenende debattieren wieder mehrere hundert EU-Bürger aus den 27 EU-Ländern im Europaparlament in Straßburg...

Regierungschefs: Noch keine Entscheidung zu EU-Bremse bei höherem Energiepreis

Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten sind sich noch nicht einig, was die Europäische Union gegen…

Polnisches Geflügel verliert wegen Vogelgrippe Export in die USA

Polnische Geflügelzüchter halten den Atem an, nachdem vergangene Woche an mehreren Orten des Landes erneut Vogelgrippe festgestellt wurde. Letzte Woche...

EU-Kommission startet Prozess gegen weitere deutsche Umweltverschmutzung

Die Europäische Kommission hat vor dem Gerichtshof Klage gegen Deutschland und Rumänien wegen unzureichenden Schutzes der Biodiversität in...

Nur drinnen

Keine Impfung von EU-Geflügel gegen die Vogelgrippe in diesem Jahr

Die Landwirtschaftsminister der 27 EU-Länder haben einstimmig einer Strategie zugestimmt, um die Impfung von Hühnern gegen die Vogelgrippe zu ermöglichen....

EU-Konsultation zu „Agrargeldern“ für viel mehr europäisches Biogas

Die 27 EU-LNV-Minister können seinen Plan für eine zusätzliche Einkommensunterstützung für Landwirte am Dienstag mit Landwirtschaftskommissar Janus Wojciechowski erörtern. Letzten Freitag hat er...

EU vereinfacht den Zollprozess, um ukrainische Exporte zu beschleunigen

Das Europäische Parlament hat die vorübergehende Aussetzung der EU-Einfuhrzölle auf ukrainische Produkte genehmigt, um die Exporte des Landes anzukurbeln.

Die EFSA kann nicht alle nationalen Tests für neue Substanzen übernehmen

Die Europäische Agentur für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat kein ausreichendes Budget, um die Bewertung neuer landwirtschaftlicher Produkte aller 27 EU-Länder in ganz...

Amerikanische Felder mit PFAS aus kontaminiertem Klärschlamm als Dünger belastet

In den Vereinigten Staaten könnten etwa 20 Millionen Hektar Ackerland durch PFAS-kontaminierten Klärschlamm verseucht sein, der als Düngemittel verwendet wird ...