Mittwoch, 7. Dezember 2022
Zuhause EUC EU: Geld aus dem ländlichen Fonds auch für Biogas und neuen Energietarif

EU: Geld aus dem ländlichen Fonds auch für Biogas und neuen Energietarif

Die EU-Staaten sind sich einig, dass ein Teil der Hunderte von Milliarden für die europäische Energiewende aus dem ländlichen Fonds der Gemeinsamen Agrarpolitik kommen muss. Mit dem rund 200 Milliarden Euro teuren Repower-Projekt will das EU in wenigen Jahren aus der Abhängigkeit von russischer Energie herauskommen. 

Dieser Übergang zielt auf erhebliche Energieeinsparungen, den Bau vieler weiterer Solar- und Windparks, den Einkauf aus anderen Gas- und Ölländern und die Wiederaufnahme der Biogasproduktion ab. Letzteres betrifft hauptsächlich neue landwirtschaftliche Tätigkeiten.

Die EU-Kommission und die Finanzminister fordern unter anderem 12.5% aus der zweiten Säule des GAP-Fonds zum großen Unmut des Agrarausschusses des Europäischen Parlaments. Dieses Gremium trat am Montagabend in Straßburg zu einer vertagten Sitzung zusammen und lehnte die vorgeschlagene Repower-Finanzierung einstimmig ab.

Dennoch haben sich die Finanzminister am Dienstag in Luxemburg über die gesamte Repower-Finanzierung geeinigt. Es stellte sich heraus, dass die meisten EU-Länder vor allem Probleme mit der Summe von 20 Milliarden Euro hatten, die die Europäische Kommission aus dem beschleunigten Verkauf von ETS-Zertifikaten herausholen will. Teilweise auf Anregung der holländischen FinMin Sigrid Kaag (D66) wurde ein anderer Ansatz gefunden.

Aber die Idee, den Europäischen Innovationsfonds zu nutzen, wird vom Europäischen Parlament abgelehnt, das es vorzieht, die 20 Milliarden Euro aus dem regulären Bestand an Emissionszertifikaten entnommen zu sehen.

„Wir sind strikt dagegen, das meiste Geld aus dem Innovationsfonds zu bekommen, weil wir dieses Geld brauchen, um den Übergang der Branche zu unterstützen“, sagte der deutsche Europaabgeordnete Peter Liese, Chefunterhändler für die ETS-Reform. Er sagte auch, dass Länder wie Frankreich und die Niederlande auf der Seite des Parlaments seien.

Letzte Woche präsentierten die vier größten Fraktionen des Parlaments – die Mitte-Rechts-Europäische Volkspartei (EVP), die linken Sozialisten und Demokraten (S&D), die liberale Renew Europe und die Grünen – eine gemeinsame Position zur Finanzierung von Repower, einschließlich der 12 .5% aus dem Rural Fund. Damit ist nun der Weg frei für Trilogverhandlungen zwischen Kommission, Ministern und Europäischem Parlament.

Beliebt

Die Niederlande stellen die Hilfe für die Türkei ein; fordert auch ein EU-Verbot

Die Niederlande geben keine Erlaubnis mehr für Waffenexporte in die Türkei, solange die Militäroperation in Nordost-Syrien andauert. Die Niederlande haben bisher ...

Niederlande: Shell muss alte Bohrinseln aus der Nordsee entfernen

Die Niederlande sind der Ansicht, dass das Vereinigte Königreich Shell nicht gestatten sollte, drei alte Bohrplattformen an der Nordsee zu verlassen.

Die Niederländer diskutieren immer noch über die Höhe der EU-Zahlung

Die Europäische Kommission möchte, dass das nächste Mehrjahresbudget (2021-2027) auf 1,11 Prozent des kombinierten europäischen Einkommens (Bruttoinlandsprodukt ...

Noch kein EU-Ansatz zur Besteuerung von multinationalen Unternehmen

Die EU-Länder haben am Donnerstag erneut keine Einigung über eine Richtlinie erzielt, die multinationale Unternehmen zur Kontrolle verpflichtet ...

Die Katalanen können dennoch ihre Sitze im Europäischen Parlament einnehmen

Der katalanische Separatistenführer und ehemalige Ministerpräsident Carles Puigdemont und sein ehemaliger Minister Toni Comín könnten noch ihren Sitz im Europäischen Parlament haben ...

Nur drinnen

Akkoord in EU over beperkingen op import uit ontbossingsgebieden

De milieuministers van de 27 EU-lidstaten en de milieucommissie van het Europees Parlement hebben een politiek akkoord bereikt over beperkingen voor producten...

Die Niederlande wollen den Schutzstatus der Wölfe nicht herabsetzen

Die Niederlande werden Vorschläge nicht unterstützen, den Schutzstatus des Wolfs in der internationalen Berner Konvention auf eine niedrigere Kategorie herabzusetzen...

Neue deutsche Handelsstrategie: CETA jetzt auch mit Kanada ratifiziert

Nach fünf Jahren des Zögerns und Diskutierens hat der Deutsche Bundestag das transatlantische Handelsabkommen Ceta mit Kanada ratifiziert. Kritiker sagen, das Abkommen schaffe…

Europäische Länder auf dem Weg zum Ausbau von EU und Schengen-Raum

Die EU-Innenminister werden nächste Woche über die Aufnahme von zwei oder drei neuen EU-Mitgliedsstaaten und über die Erweiterung entscheiden...

Die Europäische Kommission kommt mit ersten Regeln für die CO2-Landwirtschaft

Klimakommissar Frans Timmermans hat die ersten EU-Regeln zur Organisation eines Geschäfts- und Erlösmodells für Kohlenstofflandwirtschaft vorgestellt. Mit dieser sogenannten Zertifizierung...