Mittwoch, 18. Mai 2022
Zuhause EP Europäisches Parlament legt Ziele für UN-Klimagipfel Glasgow fest

Europäisches Parlament legt Ziele für UN-Klimagipfel Glasgow fest

Beim UN-Klimagipfel in Glasgow im November will der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments mit dem EU den vollständigen Ausstieg aus der Subventionierung der fossilen Energieerzeugung fordern.

Eine ENVI-Resolution, über die diese Woche das gesamte Europäische Parlament abstimmen soll, ist der Ausgangspunkt für die Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments auf diesem UN-Gipfel.

Die Resolution fordert, dass das Versprechen der reichen Länder, den Entwicklungsländern jährlich 100 Milliarden Dollar an Klimasubventionen zur Verfügung zu stellen, umgesetzt wird. Trotz fehlender Unterstützung durch die Christdemokraten fand auch dieser Vorschlag eine Mehrheit, alle fossilen Subventionen bis spätestens 2025 vollständig abzuschaffen.

Der niederländische Europaabgeordnete Bas Eickhout (GroenLinks) hätte sich noch höhere europäische Klimaziele gewünscht, doch dafür gab es keine Mehrheit. Eickhout gehört der Verhandlungsdelegation des Europäischen Parlaments in Glasgow an.

Bei den Verhandlungen während des Klimagipfels geht es um viele technische Fragen. Einer der wichtigen Diskussionspunkte ist der Zeitplan der Klimaziele. Länder haben inzwischen Klimaziele mit unterschiedlichen Terminen für ihr Zwischenziel, zum Beispiel 2025 oder 2030.

Die Debatte ist, ob diese Ziele alle fünf oder alle zehn Jahre festgelegt werden sollten. Das Europäische Parlament will, dass solche Ziele ab 2031 alle fünf Jahre festgelegt werden.

Es gibt große Unterschiede zwischen den Ländern. Großbritannien, Kanada und die USA unternehmen relativ große neue Schritte, ebenso die Europäische Union. Aber Australien und Indonesien beispielsweise haben ihr altes Klimaziel einfach wieder vorgelegt.

Dann gibt es Länder wie Russland und Indien, die sich so schwache Ziele setzen, dass sie über ihrem tatsächlichen Emissionstrend liegen. Das hat zur Folge, dass sie keine Klimapolitik betreiben müssen, um ihre Ziele zu erreichen und somit keine Emissionsreduktion erreichen.

Beliebt

Deutschland und Frankreich stoppen auch Waffenlieferungen in die Türkei

Nach Deutschland und den Niederlanden hat Frankreich nun auch den Waffenexport in die Türkei vorübergehend eingestellt. Es geht nicht um ...

NATO und EU diskutieren UN-Mission in der Grenzregion Türkei und Nordsyrien

Die Verteidigungsminister der NATO-Staaten diskutieren einen deutschen Vorschlag für eine internationale Sicherheitszone in der Grenzregion zwischen Syrien und der Türkei ...

Europäische Kritik an überfüllten griechischen Flüchtlingslagern

Die Menschenrechtsbeauftragte des Europarates, Dunja Mijatovic, hat vergangene Woche erneut Alarm geschlagen, was den Empfang von Bootsflüchtlingen auf ...

Mit EU will Vestager Internet-Giganten auf dem digitalen Markt einschränken

In den kommenden drei Monaten wird Kommissarin Margrethe Vestager ein neues europäisches Gesetz für künstliche Intelligenz erlassen. Vestager ist verantwortlich für die ...

Konservative in Lagerhuis feiern neuen Sieg: Brexit kann jetzt durchkommen

Die britische konservative Regierung von Premierminister Boris Johnson hat den Gesetzgebungsprozess für eine Abkehr von EU fortgesetzt ...

Nur drinnen

Umweltausschuss des Europäischen Parlaments will strengere Kriterien im Klimaschutzgesetz

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat mit knapper Mehrheit über eine Reihe wichtiger Vorschläge abgestimmt, mit denen sichergestellt werden soll, dass die...

USA wollen mehr Importe von holländischem Milchpulver nach eigener Kontamination

Die USA wollen zeitweise viel mehr Milchpulver importieren, auch aus den Niederlanden. Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat...

EU-Länder berücksichtigen ihre eigenen wirtschaftlichen Folgen von Sanktionen

Der Agrarausschuss des Europäischen Parlaments wird am Dienstag über die internationale Ernährungssituation infolge des russischen Krieges in der Ukraine beraten. An diejenigen...

EU, G7 und FAO werden neben Lebensmitteln auch Düngemittel überwachen

Die Landwirtschaftsminister der reichen westlichen Industrieländer und der Europäischen Union haben versprochen, an diesem Wochenende gegen die Verknappung und...

G7 und EU versuchen, die Exportwege der Ukraine offen zu halten

Die sieben reichsten westlichen Industrieländer und die Europäische Union wollen sicherstellen, dass die Ukraine trotz der russischen Invasion ein wichtiger Getreideexporteur bleibt.