Donnerstag, 1. Dezember 2022
Zuhause EP Mindestens zwei Milliarden im EU-Budget für Green Deal und Klimapolitik

Mindestens zwei Milliarden im EU-Budget für Green Deal und Klimapolitik

Das Europäische Parlament will in den kommenden Jahren mindestens zwei Milliarden Euro mehr für die Klimapolitik ausgeben. Sie bezogen diese zwei Milliarden in ihre Position bezüglich der Größe der EU-Budgets ein. Die Regierungen der EU-Länder wollen den Haushalt nur mit Inflation aufstocken, die Europäische Kommission will eine Steigerung von rund 10 Prozent und das Europäische Parlament rund 13 Prozent.

Diese höheren Budgets sind nicht nur das Ergebnis neuer Entscheidungen des Europäischen Parlaments, sondern auch das Ergebnis früherer Entscheidungen, für die jetzt eine Finanzierung erforderlich ist. Darüber hinaus haben die 27 geplanten EU-Kommissare ihr Wunschpaket ausgearbeitet, und die geplante Vorsitzende Ursula von der Leyen wünscht sich ebenfalls einen „grünen Deal“ mit einer Menge neuer Umweltpolitik.

Nach dem Standpunkt des Parlaments zum Vorschlag der Europäischen Kommission fordern die Abgeordneten Investitionen in Höhe von mehr als 2 Mrd. EUR in den Klimaschutz und rund 500 Mio. EUR in die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und das Erasmus-Jugendaustauschprogramm. Auf Vorschlag der Grünen bestand das Europäische Parlament erstmals auf einer eigenen Haushaltslinie für eine Rettungsmission EU auf See.

In dem Entschließungsantrag zum Haushalt betont das Europäische Parlament, dass der EU-Haushalt für 2020 und #8220, die letzte Chance für die Europäische Union, die für diesen Zeitraum eingegangenen politischen Verpflichtungen zu erfüllen haben, auch um die Klimaziele der EU zu erreichen EU, um & #8221; zu realisieren. Der Haushalt muss den Weg für den neuen mehrjährigen Finanzrahmen (MFR), den EU-Langzeithaushalt, für den Zeitraum 2021-2027 ebnen.

Das Parlament stimmte über ein Budget von fast 171 Milliarden ab, was neben dem bereits höheren Budget der Kommission eine Aufstockung um weitere fast drei Milliarden darstellt. In den kommenden Wochen werden die gemeinsamen Diskussionen zwischen dem EU-Rat, der EU-Kommission und dem EU-Parlament versuchen, eine Einigung über den Haushalt 2020 und die mehrjährige Schätzung zu erzielen.

Bei ihrem Treffen in Straßburg waren sich die Präsidenten der Minister, der Kommission und des Parlaments einig, was sie "das Versagen der Staatsoberhäupter auf ihrem Gipfel in Brüssel" nannten. Tusk, Juncker und Sassoli verurteilten das Versäumnis der Regierungschefs, Beitrittsgespräche mit Albanien und Nordmakedonien aufzunehmen.

Tusk fordert die Reue der Regierungschefs und ein Bekenntnis zu beiden Balkanländern vor dem Gipfeltreffen im Mai 2020 in Zagreb. Juncker sprach von einem & #8216; Hauptfehler & #8217; im EU Rat. & #8216; Wir halten unsere Versprechen & #8217; jetzt, da beide Länder dies getan haben, nicht ein ', sagte er insbesondere gegenüber Frankreich und den Niederlanden gegen die Opposition.

Beliebt

Europäisches Parlament will mehr Dämmung in Gebäuden gegen Energieverschwendung

Das Europäische Parlament will, dass mehr Gebäude in der Europäischen Union saniert und energieeffizient gemacht werden. Es werden Maßnahmen ergriffen, um...

EU erwägt Blockierung der Fusion südkoreanischer Werften

Die europäische Wettbewerbsbehörde steht kurz vor der Genehmigung des geplanten Zusammenschlusses zwischen den beiden größten Schiffbauern der Welt in Südkorea...

Die nordirische Koalition stolpert über Zollkontrollen im Brexit-Protokoll

Meinungsverschiedenheiten zwischen der Europäischen Union und Großbritannien über Zollkontrollen in Nordirland haben zum Rücktritt des nordirischen...

Niederländische Abgeordnete fordern Unterstützung für die Fischerei

Wegen der steigenden Treibstoffpreise müssen die Fischer finanziell unterstützt werden. Und das umweltfreundliche Pulskurrenverfahren soll wieder zugelassen werden. Dass...

Holländische Hilfe für die kubanische Landwirtschaft mit Beginn des Salzanbaus

Niederländische Agrarexperten werden Kuba dabei helfen, die landwirtschaftliche Produktion auf salzhaltigem Ackerland zu verbessern. Anfang dieses Monats hat die niederländische The...

Nur drinnen

EU-Kommission hält an Plan für weniger Pflanzenschutzmittel fest

Die meisten Fraktionen im Europäischen Parlament sehen immer noch nichts in den Vorschlägen der Europäischen Kommission, die Verwendung von...

Landwirtschaftsausschuss unzufrieden mit Eigenverantwortung für die GAP

Wenn das Europäische Parlament mehr Mitspracherecht bei künftigen Neuerungen in der Gemeinsamen Agrarpolitik will, sollten sich die EU-Politiker auf ...

Noch immer empfindliche Verluste in der deutschen Fleischindustrie

Die deutsche Fleischwirtschaft durchlebt nach wie vor schlechte Zeiten. Die großen Schlachthöfe leiden immer noch mehr als die kleineren Schlachthöfe...

Europäisches Parlament will niedrigeren Schutzstatus für Wölfe

Wölfe in der Europäischen Union sollten weniger geschützt werden. Das ist die Meinung einer Mehrheit des Europäischen Parlaments. Es ist das erste Mal...

Mehr Unterstützung, aber kein Durchbruch für den niederländischen Düngerersatzplan

Das niederländische Projekt zur Umwandlung von Tiermist in einen gereinigten und naturfreundlichen Dungersatz wird inzwischen von sechzehn EU-Ländern unterstützt. Dass...