Freitag, 7. Mai 2021
Zuhause Europäische Kommission Die Europäische Kommission ebnet den Weg für Crispr / Cas in der Landwirtschaft

Die Europäische Kommission ebnet den Weg für Crispr / Cas in der Landwirtschaft

Eine Studie der Europäischen Kommission besagt, dass neue Pflanzenzüchtungstechniken wie CRISPR / Cas gut für die Umwelt und eine umweltfreundlichere Landwirtschaft sein können.

Es wird auch angemerkt, dass neue Gnomtechniken - zu Recht - immer noch unter die 20 Jahre alten europäischen Gesetze über genetische Nebenwirkungen fallen und dass diese Regeln angepasst werden müssen.

Der heute in Brüssel vorgelegte GVO-Rat wurde lange mit Spannung erwartet. Die Europäische Kommission will jetzt die Verwendung neuer Methoden zur Bearbeitung von Genen zulassen und mit den LNV-Ministern und dem Europäischen Parlament über Gesetzesänderungen sprechen.

Die EU-Kommissare hatten die Studie vor mehr als zwei Jahren in Auftrag gegeben, nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg im Jahr 2018 entschieden hatte, dass das „Ausschneiden“ genetischer Elemente in der Landwirtschaft (unter Verwendung von Crispr-Technologie) auch eine Form der Genmanipulation ist. und fällt daher unter die aktuellen (strengen) EU-Gengesetze.

In diesem Urteil hat der Europäische Gerichtshof die neuen Züchtungstechniken der konventionellen Gentechnik gleichgestellt. Das Urteil wurde im Agrarsektor in vielen EU-Ländern kritisiert, weil die strengen Anforderungen den Einsatz „harmloser“ neuer Methoden im EU behinderten.

"Neue Züchtungstechniken können die Nachhaltigkeit der landwirtschaftlichen Produktion fördern", sagte EU-Kommissarin Stella Kyriakides (Lebensmittelsicherheit, Biodiversität), die die Studie vorstellte. Sie denkt hauptsächlich an krankheitsresistente Sorten und die Vermeidung chemischer Pestizide. CRISPR / Cas ist in anderen Teilen der Welt bereits auf dem Vormarsch.

Es wird eine Weile dauern, bis die Europäische Kommission einen Vorschlag für die neuen Züchtungsmethoden vorlegt. Dem Vorschlag gehen eine Konsultation der Interessengruppen und eine Folgenabschätzung voraus. Die Minister des EU-LNV wollen die Studie während ihres bevorstehenden halbjährlichen Landwirtschaftsrates Ende Mai abschließen.

Beliebt

& #8216; Boris Johnson wird EU nach einer neuen Brexit-Verzögerung fragen & #8217;

Der britische Premierminister Boris Johnson bereitet sich darauf vor, den EU-Aufschub für den Brexit zu beantragen, da ...

Austrittsverzögerung: drei Tage, Wochen oder Monate? Oder länger und auch ein Referendum?

Die Europäische Union ist bereit, Großbritannien um weitere drei Monate zu verschieben, wenn der britische Premierminister Boris Johnson ...

Dänemark stimmt dem Bau der russischen Gaspipeline Nord Stream 2 zu

Dänemark ist das letzte europäische Land, das der Route für den Bau der Nord Stream 2-Gaspipeline zugestimmt hat.

Ukrainische Ausfuhr von Hähnchenbrust + Knochen ab sofort legal auf den EU-Markt

Der fast unbegrenzte Import von ukrainischem Geflügelfleisch geht zu Ende. Das Assoziierungsabkommen mit dem osteuropäischen Land wird daher geändert ...

Kroatien möchte auch so schnell wie möglich die Schengen-Zone ohne Visum und Euro

Der kroatische Ministerpräsident Andrej Plenković machte deutlich, dass Kroatien, der neueste EU-Neuling, den inneren Kreisen der ...

Nur drinnen

Die meisten Wanderarbeiter sind nicht gegen Covid-19 geimpft

Hunderttausende von Arbeitsmigranten in den Niederlanden können derzeit nicht gegen Covid 19 geimpft werden, da sie nicht bei der ...

EU wird vorerst keine größeren Geschäfte mit chinesischen Unternehmen genehmigen

Derzeit wird die Europäische Kommission das mit China im vergangenen Jahr geschlossene Investitionsabkommen nicht genehmigen lassen. Seit Jahren dort durch Peking und ...

Mehr Tierschutz in Deutschland kostet etwa fünf Cent pro Mahlzeit

Die Modernisierung der deutschen Tierhaltung und höhere Tierschutzstandards führen zu höheren landwirtschaftlichen Produktionskosten, sind aber erschwinglich, wenn die ...

Syngenta warnt Schweizer Wähler vor Pestizidverbot

Das schweizerisch-chinesische Chemieunternehmen Syngenta hat die Schweizer Bevölkerung vor den Folgen eines Verbots des Einsatzes von Pestiziden in ...

Biden erhöht die Steuerbelastung für Unternehmensgruppen und wohlhabende Amerikaner

US-Präsident Joe Biden hat eine Investition in Höhe von mehreren Milliarden Dollar in die "soziale Infrastruktur" der USA bekannt gegeben. Er ist diese Woche hundert ...