Montag, 6. Februar 2023
Zuhause ECJ Nicht alle Gewerkschaftsrechte gelten auch auf europäischer Ebene

Nicht alle Gewerkschaftsrechte gelten auch auf europäischer Ebene

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg entschied negativ über eine von den europäischen Gewerkschaften gegen die Europäische Kommission erhobene Klage. Das Berufungsgericht ist der Ansicht, dass die Europäische Kommission eine Vereinbarung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern ignorieren kann. Infolgedessen sind nationale Vereinbarungen zwischen den Sozialpartnern für die Beamten von EU und in anderen EU-Ländern nicht bindend.

Die zwischen den Sozialpartnern getroffene Vereinbarung betrifft das Recht der Staatsbediensteten, von ihrem Arbeitgeber aktiv informiert zu werden, beispielsweise bei Umstrukturierungen. In den Niederlanden haben Regierungsangestellte weitgehend die gleichen Rechte wie Angestellte in der Wirtschaft. In vielen anderen europäischen Ländern ist das kaum oder gar nicht der Fall.

Die europäischen Gewerkschaften wollten für alle 9,8 Millionen Beamten aller nationalen Regierungen in den EU-Ländern ein Mindestpaket & #8216; Beteiligung & #8217; Sie hatten sich mit den Arbeitgeberverbänden darüber geeinigt, aber mehrere EU-Länder lehnten dies ab. Dies bedeutet, dass eine sogenannte verbindliche Erklärung nur in dem Land gilt, in dem der Vertrag geschlossen wurde.

Der Generalsekretär der europäischen Dachgewerkschaften (EPSU), der Niederländer Jan Willem Goudriaan, sagt dazu in einer Pressemitteilung der Dachorganisation FNV des niederländischen Falkenverbandes: „Es ist ein Schlag ins Gesicht aller Beamten. Sie verdienen die gleichen Rechte wie Mitarbeiter in der Geschäftswelt. Diese Aussage schafft große Unsicherheit über die Möglichkeiten der Sozialpartner, in Zukunft innerhalb von EU rechtsgültige Vereinbarungen zu schließen. "

Das EPSU prüft nun das Urteil und die zu treffenden Schritte.

Beliebt

Nato-Chef warnt Putin vor russischer Gewalt in der Ukraine

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Russland vor Gewalt gegen die Ukraine gewarnt. Jede Anwendung von Gewalt gegen die Ukraine wird Konsequenzen haben, wird…

Europäisches Parlament will mehr Dämmung in Gebäuden gegen Energieverschwendung

Das Europäische Parlament will, dass mehr Gebäude in der Europäischen Union saniert und energieeffizient gemacht werden. Es werden Maßnahmen ergriffen, um...

EU erwägt Blockierung der Fusion südkoreanischer Werften

Die europäische Wettbewerbsbehörde steht kurz vor der Genehmigung des geplanten Zusammenschlusses zwischen den beiden größten Schiffbauern der Welt in Südkorea...

Die nordirische Koalition stolpert über Zollkontrollen im Brexit-Protokoll

Meinungsverschiedenheiten zwischen der Europäischen Union und Großbritannien über Zollkontrollen in Nordirland haben zum Rücktritt des nordirischen...

Niederländische Abgeordnete fordern Unterstützung für die Fischerei

Wegen der steigenden Treibstoffpreise müssen die Fischer finanziell unterstützt werden. Und das umweltfreundliche Pulskurrenverfahren soll wieder zugelassen werden. Dass...

Nur drinnen

EU hält sich an den Tierschutz und ein Ferntransportverbot

Trotz Protesten aus einem Dutzend EU-Ländern hält EU-Kommissarin Stella Kyriakides an ihrem Vorschlag fest, die europäische Tierschutzpolitik auszubauen und zu modernisieren....

EU-Krisenfonds offen für betrogene Landwirte in Nachbarländern der Ukraine

Sechs osteuropäische EU-Staaten haben die Europäische Kommission erneut um Unterstützung gegen die Marktverzerrungen durch ukrainische Agrarexporte gebeten. Es läuft ab...

Die Niederlande unterstützen das EU-Gesetz gegen Luftverschmutzung durch Viehhaltung noch nicht

Die Niederlande stehen dem europäischen Vorschlag zur Begrenzung der Umweltbelastung durch Viehhaltung grundsätzlich positiv gegenüber. Die Niederlande glauben auch, dass die Emissionen...

Glyphosat-Rückstände wurden nicht nur in ländlichen Gebieten entdeckt

Medizinische Untersuchungen in irischen Familien haben gezeigt, dass jeder vierte Mensch Rückstände des Herbizids Glyphosat in seinem Körper hatte. Die...

Brüssel droht EU-Ländern mit Bußgeldern wegen laschen Umgangs mit Umweltverschmutzung

Die Europäische Kommission droht sechs EU-Ländern vor dem höchsten EU-Gericht, weil sie nicht genug gegen Boden- und Luftverschmutzung tun.