Freitag, 14. Mai 2021
Zuhause EUC Niederländische Top-Führungskräfte Rutte und Hoekstra: Zahlen Sie mehr für den EU

Niederländische Top-Führungskräfte Rutte und Hoekstra: Zahlen Sie mehr für den EU

Die niederländische Koalitionsregierung wird von ihren eigenen Beratern und Spitzenbeamten zunehmend kritisiert, was die niederländischen Einwände gegen die europäische Finanzierung betrifft. Selbst der Präsident der Nederlandsche Bank, ein ehemaliger Premierminister und einflussreicher Vorarbeiter der Arbeitgeberverbände, ist der Meinung, dass Den Haag nicht so geizig, sondern eher großzügig sein sollte.

Die Niederlande und mehrere andere EU-Länder sind gegen die aktuellen Vorschläge der Europäischen Kommission, die auf einem Videogipfel am Freitag erörtert werden. Besonders sensibel ist die Bereitstellung von Spenden aus dem Corona Recovery Fund. Zusammen mit Dänemark, Schweden und Österreich haben die Niederlande bereits einen eigenen Vorschlag auf den Tisch gelegt. Diese "sparsamen vier" wollen unter anderem, dass der Sanierungsfonds nur Kredite und keine Geschenke vergibt.

Es sind genau jene Finanzinstitute, Arbeitgeber, Berater, parlamentarische Opposition und Banken, die dem Kabinett immer geraten haben, bei Subventionen und Zahlungen an diesen europäischen Moloch in Brüssel zurückhaltend und vorsichtig zu sein, die jetzt Premierminister Mark Rutte und Minister Wobke Hoekstra dazu drängen. Treten Sie aus ihrem eigenen Schatten heraus. Mit dem gegenwärtigen Widerstand drohen die Niederlande nicht nur, ihre eigene Glaubwürdigkeit zu verlieren, sondern auch die europäische Zusammenarbeit und Integration umzukehren, anstatt sie voranzutreiben.

Dies war nicht nur das Plädoyer des Arbeitgebervorsitzenden Hans de Boer und des Präsidenten der Zentralbank Klaas Knot, sondern auch des ehemaligen Premierministers Jan-Peter Balkenende. Für niederländische Verhältnisse ist es äußerst außergewöhnlich, dass ein ehemaliger Premierminister oder ein ehemaliger Minister die Politik seiner Nachfolger kommentiert. Es erschüttert zunehmend die niederländische Kritik an den Brüsseler Megaplänen.

Darüber hinaus scheint der niederländische "njet" immer mehr zu argumentieren und zu verpacken, anstatt sachlich und inhaltlich. Hinter den EU-Bildschirmen wurden in den letzten Wochen viele der früheren Einwände der "geizigen Vier" angesprochen. Tatsächlich geht es nur darum, dass die EU-Länder bald ihre jährlichen Zahlungen erhöhen müssen. Andererseits erhalten sie im Gegenzug auch mehr EU-Aufgaben.

Der von der Europäischen Kommission vorgeschlagene Plan für einen Corona-Reparaturfonds in Höhe von 750 Mrd. EUR wird sich langfristig amortisieren, sagt einer der höchsten und einflussreichsten Spitzenbeamten in Brüssel. Laut dem höchsten Haushaltsbeamten, dem Niederländer Gert-Jan Koopman, wird das Wirtschaftswachstum die Kosten in den kommenden Jahren wieder wettmachen. Davon würden zunächst insbesondere die südlichen EU-Länder profitieren, räumte er ein. Die Niederlande würden aber auch langfristig davon profitieren, wenn sich die Lage in Europa insgesamt wieder verbessern würde. "Jeder profitiert", sagte Koopman, der auch argumentierte, dass der Plan dazu beitrage, die Europäische Union zusammenzuhalten.

Präsident Klaas Knot von der De Nederlandsche Bank (DNB) hält den Ausschussplan für einen guten Ausgangspunkt für die Verhandlungen. Aber die genaue Interpretation ist eine politische Überlegung, sagt er. Der frühere Premierminister Jan Peter Balkenende möchte, dass sich die Diskussion weniger auf die Widersprüche zwischen „uns“ und „ihnen“ konzentriert.

Auch niederländische Abgeordnete verschiedener Parteien stimmen dem neuen EU-Budget weitgehend zu und zeigen kein Verständnis für die Ablehnung von Rutte und Hoekstra. Die Leiterin der CDA-Delegation, Esther de Lange, begrüßt die Vorschläge. Sie denkt, es hat zu lange gedauert. Sie warnte davor, gemeinsam Schulden zu machen.

D66 begrüßt den „europäischen Rettungsring“ und fordert die nationalen Regierungen auf, schnell darüber zu entscheiden. MdEP Sophie in 't Veld: „Premierminister Rutte und Minister Hoekstra müssen jetzt wirklich erkennen, dass das europäische Interesse auch das niederländische Interesse ist. In Europa zu investieren bedeutet, in uns selbst zu investieren. “ Nach D66 muss die Unterstützung von der Achtung der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit abhängig gemacht werden.

Laut Derk Jan Eppink (Forum für Demokratie) fordert der Corona-Hilfsfonds einen "politischen Putsch" der Europäischen Kommission.

Paul Tang (PvdA) nennt die Vorschläge "sehr vernünftig" und hat sich gegen die vier "Wirtschaftsländer", die Niederlande, Österreich, Dänemark und Schweden, gewehrt. „Eine brennende Welt von Ihrem befestigten Schloss aus zu beobachten, ist keine Lösung für eine globale Krise. Jetzt ist es an der Zeit, zusammenzuarbeiten und die Rechnung fair aufzuteilen. “

Beliebt

Russische Panzer jetzt an der türkischen (NATO) Südflanke

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat sich bei seinem Besuch beim türkischen Außenminister Mevlut Casuvoglu sehr verständnisvoll ...

Barnier wird auch das britische EU-Handelsabkommen aushandeln

Michel Barnier, Chefunterhändler von EU, wurde zum Leiter des EU-Teams ernannt, das ein künftiges Freihandelsabkommen mit Großbritannien aushandeln wird. Barnier führt ...

Nicht alle Gewerkschaftsrechte gelten auch auf europäischer Ebene

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat eine von den europäischen Gewerkschaften erhobene Klage gegen die ...

Die CDU zögert mit AKK als Nachfolgerin von Bundeskanzlerin Merkel

Die deutsche Politikerin und Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich am vergangenen Wochenende ihre Position als Präsidentin der CDU gesichert. Aber ...

EU beruft eine zweijährige Konferenz zum Thema dringend benötigte Modernisierung ein

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch ihre eigenen Ideen für eine zweijährige Konferenz über Modernisierung und ...

Nur drinnen

Neuer britischer Tierschutz: weniger Käfige und Verbot des Viehtransports

Großbritannien verbietet die Ausfuhr lebender Tiere zur Mast und Schlachtung als Teil eines neuen Tierschutzgesetzes. Britisch ...

Letztes Jahr in EU-Ländern aufgrund von Korona - vorübergehend - weniger Luftverschmutzung

Im vergangenen Jahr wurde die CO2-Luftverschmutzung in allen Ländern der Europäischen Union reduziert. Eurostat berechnete, dass Emissionen aus der Verbrennung von ...

Das Bundesland Niedersachsen verbietet den Transport von Vieh nach Marokko

In Deutschland ist ein Viehtransport von mehreren hundert Kälbern nach Marokko Teil des anhaltenden politischen Konflikts um eine neue ...

EU wird erneut mit Indien über Export- und Handelsabkommen sprechen

Die Europäische Union und Indien werden ein wichtiges Handelsabkommen neu verhandeln. Das ist es, was der indische Präsident Narendra Modi und der ...

Europäische Supermärkte bedrohen Brasilien mit Boykotten über dem Regenwald

Mehrere Dutzend große europäische Supermarktketten drohen, brasilianische Produkte zu boykottieren, wenn dieses Land weiterhin Dschungelwälder abholzt.