Sonntag, 18. April 2021
Zuhause ECJ EU leitet Klage gegen Deutschland wegen Umgehung der Habitatrichtlinie ein

EU leitet Klage gegen Deutschland wegen Umgehung der Habitatrichtlinie ein

Die Europäische Kommission hat Deutschland wegen unzureichender biologischer Vielfalt vor den Europäischen Gerichtshof gebracht. Nach jahrelangen Warnungen und Ermahnungen wurde Deutschland nun beschuldigt, die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) nicht ausreichend eingehalten zu haben.

Nach der ersten Frist vor mehr als zehn Jahren hat Deutschland laut Brüssel eine große Anzahl von bieden immer noch nicht effektiv als Schutzgebiete ausgewiesen. Deshalb wird Deutschland aufgefordert, die notwendigen Maßnahmen aus der EU-Habitatrichtlinie endgültig abzuschließen.

Mit dem Green Deal und der EU-Strategie zur Erhaltung der biologischen Vielfalt will die Europäische Kommission die biologische Vielfalt in Europa schützen und wiederherstellen. Konkret geht es in der Richtlinie um die Ausweisung spezieller Schutzgebiete und die Benennung konkreter Ziele.

Letzte Woche hat das deutsche Kabinett von CDU und SPD einen Kompromiss zu einem Insekten- und Tierschutzgesetz erzielt, der auch einige Umweltmaßnahmen enthält. CDU-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich jedoch gegen viele Umweltelemente ausgesprochen.

Die meisten deutschen Bundesländer sind auch gegen zu viele Beschränkungen der Bewirtschaftung deutscher Landwirte und Viehzüchter. Es ist daher unklar, ob Deutschland vor den bevorstehenden Parlamentswahlen Ende dieses Jahres gegen Verstöße gegen die EU-Habitatrichtlinie vorgehen wird.

In einigen Fällen ist die Frist für die Umsetzung der Habitatrichtlinie bereits mehr als zehn Jahre abgelaufen. Nach 2015 wurden umfangreiche Gespräche mit den deutschen Behörden geführt. 2019 bestätigte die Europäische Kommission ihre Anforderungen. Bis heute hat Deutschland laut der Pressemitteilung EU „noch keine nennenswerte Anzahl von gebieden als besondere Schutzgebiete ausgewiesen“.

Das Eidgenössische Umweltministerium teilte mit, dass weitere Einzelheiten zum EU-Verfahren in den kommenden Wochen oder Monaten veröffentlicht werden. Berlin wird dann die für die überwiegende Mehrheit der FFH-gebieden zuständigen Bundesländer untersuchen und behandeln.

Laut Brüssel hat Deutschland keine messbaren Ziele für alle 4.606 FFH-bleTP9Tn von gemeinschaftlicher Bedeutung in Deutschland. Berlin weist darauf hin, dass die EU-Maßnahmen im FFH-Gebieden in der Wirtschaftszone (AWZ) in der Nord- und Ostsee eingeführt wurden, für die die Bundesregierung verantwortlich ist.

Beliebt

Niederländischer Prozess vor dem Gericht EU gegen das Verbot des Pulsfischens

Die Niederlande klagen vor dem Europäischen Gerichtshof gegen das Verbot des Pulsfischens. Laut Minister Schouten (LNV) gibt es ...

Spanien bittet Belgien erneut um Auslieferung des katalanischen Politikers

Der frühere Präsident der katalanischen Region, Carles Puigdemont, hat der belgischen Justiz in Brüssel Bericht erstattet. Der spanische Oberste Gerichtshof hatte wieder Montag ...

Der zweite Mann von Labour tritt ebenfalls zurück. Verlust von moderaten Anti-Brexitern

In Großbritannien gab Tom Watson, stellvertretender Parteivorsitzender der Labour Party, unerwartet seinen Rücktritt bekannt. Er steht nicht zur Wahl ...

Die Slowakei wird die Täter des Mordes an dem Journalisten Kuciak strafrechtlich verfolgen

Fast zwei Jahre nach dem Mord an dem Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten haben Justiz und Polizei in der Slowakei Anklage erhoben ...

Das Außenministerium fordert die Niederländer in Bagdad auf, den Irak so schnell wie möglich zu verlassen

Der gegenwärtige "Kreislauf der Gewalt" im Irak muss enden, bevor die Situation völlig außer Kontrolle gerät.

Nur drinnen

VS wil meer aandacht voor Klimaat en Milieu in handelsverdragen

De Verenigde Staten gaan in hun internationale handelsbeleid een veel grotere plek inruimen voor klimaatbeleid en milieubescherming. In de wereldhandel willen...

Neuseeland wird den Versand von Vieh per Schiff innerhalb von zwei Jahren einstellen

Neuseeland wird den Export lebender Rinder auf dem Seeweg nach und nach vollständig einstellen. Im Hinblick auf den Tierschutz hat das Land zuletzt ...

EU-AGRI bezweifelt die Machbarkeit eines Ausbaus des ökologischen Landbaus

Im Landwirtschaftsausschuss des Europäischen Parlaments gibt es immer noch viele Vorbehalte gegen den Vorschlag, die EU-Subvention für mehr ...

Kein niederländischer Widerstand in EU gegen Kameralicht im Angelgriff des Cutters

Die scheidende Ministerin für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität, Carola Schouten, ist nicht gegen die obligatorische Installation von Kameras auf einigen Fischereifahrzeugen, um das Fischen auf See zu verhindern ...

EU hat dennoch einen neuen Plan für weniger Subventionen für Fleischwerbung vorgelegt

Nächstes Jahr wird die Europäische Kommission einen neuen Vorschlag für Subventionen für die Werbung für Fleisch und Milchprodukte vorlegen. Es gibt jetzt ...