Donnerstag, 22. Oktober 2020
Zuhause EU EU wil minder methaan in de lucht: minder mest en de koeien...

EU will weniger Methan in der Luft: weniger Gülle und die Kühe auf Diät

De Europese Commissie wil niet alleen de luchtvervuiling door CO2 aanpakken, maar ook de uitstoot van methaan. De EU wil niet alleen een belasting op CO2-vervuiling, maar wil ook energiebedrijven verplichten aardgaslekken eerder op te sporen en te repareren. En Brussel wil boeren stimuleren eens naar het menu van hun koeien te kijken en een ander dieet te overwegen.

Omdat de Europese Unie over dertig jaar klimaatneutraal wil zijn, is het verminderen van alleen de CO2-uitstoot niet genoeg. Ook methaan moet eraan geloven, zei vice-voorzitter Frans Timmermans. Hij wijst erop dat methaan, dat we kennen als aardgas, eigenlijk veel krachtiger en ongeaonder is dan CO2.

Wat er in een koe gaat, bepaalt wat eruit komt – dat geldt ook voor methaan. Boeren zouden daarom van elkaar kunnen leren welk voer ze hun vee het best kunnen voorschotelen om hun mest minder gas te laten produceren, vindt de Europese Commissie.

Ook zouden veehouders hun voordeel kunnen doen met andermans technologische snufjes en fokprogramma. Daarnaast wil de commissie boeren “prikkelen” om afval en mest meer te gebruiken voor het opwekken van biogas en andere bio-materialen.

De EU-landen zijn verantwoordelijk voor maar voor 5 procent van de wereldwijde methaanuitstoot. Maar omdat de EU-landen een grote rol spelen in de landbouw en de afvalverwerking, kan de invloed van de EU verder reiken dan dat, zo meent de Commissie.

Om meer greep te kunnen krijgen op de verspreiding van methaan, moet de uitstoot ook beter in beeld komen. Dat gebeurt nu op beperkte schaal. De EU wil daarom een wereldwijd internationaal ‘methaan-observatorium’. En Europese satellieten gaan dan ‘superuitstoters’ en grote gaslekken opsporen.

Beliebt

Neue Mehrheit für polnische PiS-Partei

In Polen erhielt die national-konservative Regierungspartei bei den gestrigen Parlamentswahlen 45 Prozent der Stimmen, und damit ...

Lara Wolters (PvdA) will keine Sponsoren mehr für die EU-Präsidentschaft

Das Europäische Parlament hat beschlossen, dass EU-Länder ihre Kosten für eine vorübergehende EU-Präsidentschaft, die von großen multinationalen Unternehmen gesponsert wird, nicht mehr tragen sollten.

Trump: Brexit-Abkommen blockiert britisch-amerikanischen Handelsvertrag

Wenn Großbritannien die Europäische Union mit dem aktuellen Brexit-Abkommen EU-UK verlässt, wird es für die Briten viel schwieriger, ...

Die neue EU-Landwirtschaft wirft bereits Schatten voraus: weniger, weniger ...

Ungefähr 90 Organisationen aus 17 europäischen Ländern plädieren dafür, die Verwendung von synthetischen Pflanzenschutzmitteln einzustellen. Die ...

Haftar lehnt Abruf von Lagerbeständen in Libyen aus Russland, der Türkei und EU ab

Der libysche Kriegsherr Khalifa Haftar hat einen Ruf der Türkei und Russlands nach einem Waffenstillstand in Libyen abgelehnt. Stattdessen ...

Nur drinnen

Der ukrainische Hühnerriese profitiert von europäischen Steueroasen

Das ukrainische Geflügelunternehmen MHP nutzt Briefkastenunternehmen in den europäischen Steueroasen Luxemburg und Zypern, um Steuern im Inland zu vermeiden.

Das Europäische Parlament entscheidet über den Namen vegetarischer Burger und Kulturfleisch

Diese Woche wird das Europäische Parlament darüber abstimmen, ob kultiviertes Fleisch oder Gemüse "Fleisch" oder "Burger" oder "Steak" sein kann ...

LNV-Minister: Bitte minimieren Sie Änderungen in der EU-Landwirtschaft

Nach nächtlichen Beratungen in Luxemburg haben sich die europäischen Landwirtschaftsminister auf ihre Kriterien für die neue gemeinsame ...

Weniger Schaden für die niederländische Wirtschaft durch Korona als beim EU

Die indirekten Folgen der ersten Welle der Koronapandemie in den Niederlanden waren bereits in diesem Sommer in einer Reihe von Gebieten erarbeitet worden.

Niederländische PvdA-Mitglieder in EU gegen zu wenig Klima in der Landwirtschaft

Die niederländischen PvdA-Abgeordneten drohen, gegen die neue siebenjährige Agrarpolitik der GAP zu stimmen, wenn sie nicht genügend Green Deal-Umweltmaßnahmen enthält. Das sagt...