Freitag, 7. Mai 2021
Zuhause International Die USA wollen in Handelsabkommen mehr Aufmerksamkeit für Klima und Umwelt

Die USA wollen in Handelsabkommen mehr Aufmerksamkeit für Klima und Umwelt

Die Vereinigten Staaten werden in ihrer internationalen Handelspolitik viel mehr Raum für Klimapolitik und Umweltschutz schaffen. Im Welthandel wollen die USA "das Rennen nach unten in ein Rennen nach oben verwandeln", sagte die neue US-Handelsbotschafterin Katherine Tai.

Sie nannte Landwirtschaft und Handel den Schlüssel zu jedem Freihandelsabkommen und betonte, dass die USA ein globales Beispiel für eine nachhaltige Landwirtschaft sein können. "Unsere Landwirte können mit innovativen Methoden zur Kohlenstoffeinsparung weltweit führend sein", sagte sie.

Der Handelsbotschafter der Biden-Regierung prangerte das unter Präsident Trump unterzeichnete USMCA-Handelsabkommen mit Kanada und Mexiko an und erklärte, dass das Abkommen nicht weit genug gehe, um die Kosten der Umweltverschmutzung durch den Handel zu berücksichtigen.

Das auffälligste Versäumnis in diesem Handelsabkommen ist das Versäumnis, den Klimawandel explizit anzuerkennen. Ein Versäumnis, das sie vorgeschlagen hatte, würde in Zukunft nicht mehr gemacht werden. In der Europäischen Union wird das Handelsabkommen zwischen dem euro-südamerikanischen Mercosur ähnlich kritisiert.

US-Landwirtschaftsminister Tom Vilsack hat kürzlich Pläne vorgestellt, die Kohlenstoffbindung zu einer gängigen landwirtschaftlichen Erhaltungspraxis zu machen. Vilsack wird bald nach Brüssel kommen. Innerhalb der Europäischen Union fordern immer mehr Menschen, dass die Landwirtschaft eine größere Rolle in der Klima- und Umweltpolitik spielt.

Vor kurzem haben das EU und die USA ihren WTO-Handelsstreit um die Airbus-Subventionen bereits ausgesetzt, was darauf hinweist, dass beide Handelsblöcke viel enger zusammenarbeiten wollen.

Beliebt

Verschiebung in Berlaymont: EU wartet nun auf rumänische und britische Kandidaten

Die neue Europäische Kommission hätte an diesem Wochenende unter der Leitung der neuen Präsidentin Ursula von der Leyen arbeiten sollen ...

EU droht den Niederlanden mit einem Prozess zum Schutz des Rentensystems

Die Niederlande müssen schnell etwas gegen Vorschriften unternehmen, die es den Bürgern erschweren, ihre Renten im Ausland zu beziehen ...

EU-Gericht: Spanien muss die Wahl katalanischer europäischer Politiker anerkennen

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass der in Madrid inhaftierte katalanische Politiker Oriol Junqueras eine parlamentarische Immunität besitzt ...

Deutsche CDUs wählen beschleunigten Nachfolger von Merkel und AKK

Die deutsche Regierungspartei CDU will am 25. April im Rahmen eines zusätzlichen Parteitags ihren neuen Präsidenten wählen. Der neue Parteivorsitzende muss ...

Polen baut Biogasanlagen auf 20 Farmen mit EU-Zuschuss

Zwanzig große polnische Agrarunternehmen werden ihre Energieversorgung mit einer Subvention auf ihre eigenen Biogasanlagen umstellen. Die Installationen im landwirtschaftlichen Maßstab sind ...

Nur drinnen

Die meisten Wanderarbeiter sind nicht gegen Covid-19 geimpft

Hunderttausende von Arbeitsmigranten in den Niederlanden können derzeit nicht gegen Covid 19 geimpft werden, da sie nicht bei der ...

EU wird vorerst keine größeren Geschäfte mit chinesischen Unternehmen genehmigen

Derzeit wird die Europäische Kommission das mit China im vergangenen Jahr geschlossene Investitionsabkommen nicht genehmigen lassen. Seit Jahren dort durch Peking und ...

Mehr Tierschutz in Deutschland kostet etwa fünf Cent pro Mahlzeit

Die Modernisierung der deutschen Tierhaltung und höhere Tierschutzstandards führen zu höheren landwirtschaftlichen Produktionskosten, sind aber erschwinglich, wenn die ...

Syngenta warnt Schweizer Wähler vor Pestizidverbot

Das schweizerisch-chinesische Chemieunternehmen Syngenta hat die Schweizer Bevölkerung vor den Folgen eines Verbots des Einsatzes von Pestiziden in ...

Biden erhöht die Steuerbelastung für Unternehmensgruppen und wohlhabende Amerikaner

US-Präsident Joe Biden hat eine Investition in Höhe von mehreren Milliarden Dollar in die "soziale Infrastruktur" der USA bekannt gegeben. Er ist diese Woche hundert ...