Samstag, 15. Mai 2021
Zuhause EUC Die Türkei und Russland teilen die Beute in Libyen: EU und US weiter ...

Die Türkei und Russland teilen die Beute in Libyen: EU und die USA stehen weiter im Abseits

Die Europäische Union fordert die Kriegsparteien in Libyen auf, die Feindseligkeiten unverzüglich einzustellen und das Waffenembargo der Vereinten Nationen strikt einzuhalten. "In Libyen gibt es keine militärische Lösung", sagten der EU-Außenminister Josep Borrell und die Außenminister von Frankreich, Deutschland, Italien und Großbritannien.

Die Spannungen in Libyen sind jetzt bei Kriegsherr Khalifa Haftar, der gegen die international anerkannte Regierung in Tripolis kämpft, am Montag gemeldet, dass seine Truppen Sirte überrannt haben. Nach eigenen Angaben verließen regierungsnahe Milizen am Dienstag die strategisch wichtige Küstenstadt, um unnötiges Blutvergießen zu verhindern.

Die türkischen Pläne, der libyschen Regierung militärische Hilfe zukommen zu lassen, werden die Instabilität im Land nur erhöhen. Die Verurteilung Italiens, des Vereinigten Königreichs, Frankreichs, Deutschlands und des Außenministers der Europäischen Union, Josep Borrel, erfolgt einen Tag nach dem Abzug der ersten türkischen Truppen nach Libyen.

Präsident Erdogan erhielt am vergangenen Donnerstag vom türkischen Parlament die Erlaubnis, Truppen, darunter Militärexperten und Ausbilder, nach Libyen zu entsenden. Dort will Erdogan dazu beitragen, dass die libysche Hauptstadt Tripolis nicht in die Hände von Kriegsherr Khalifa Haftar gelangt.

Seit April führt Haftar mit Unterstützung einer russischen Söldnerarmee eine Offensive gegen die von den Vereinten Nationen unterstützte libysche Regierung durch. Frühere, ähnlich schwer bewaffnete russischsprachige "Männer in grünen Uniformen" traten in Konflikten in der Ostukraine, in Montenegro und in Transnistrien auf. Der frühere General der Libisdche Haftar hat nun den größten Teil Libyens erobert.

Die Schlacht trat am Montag in eine neue Phase ein, nachdem die libysche Nationalarmee (LNA) von Haftar die strategisch günstig gelegene nördliche Hafenstadt Sirte innerhalb von drei Stunden eroberte, auch weil eine salafistische Brigade, die für die Regierung kämpfte, nach Haftar und zu den Russen geflohen war.

Am Mittwoch besucht der türkische Präsident Erdogan seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin. Obwohl sie jeweils eine andere Seite des libyschen Konflikts unterstützen, können sie ein Abkommen über Libyen schließen. Beide Länder spielen im libyschen Bürgerkrieg eine immer größere Rolle.

Wenn Ankara und Moskau eine Einigung erzielen, könnten Europa und die Vereinigten Staaten bei den Verhandlungen aus dem Ruder laufen, so wie es nach einem Abkommen zwischen der Türkei und Russland in Syrien der Fall war.

Am Freitag werden die 28 EU-Außenminister weitere Schritte prüfen. Sie sprechen auch über Entwicklungen im Iran, die besagen, dass sie sich vom Atomabkommen zurückziehen.

Beliebt

Russische Panzer jetzt an der türkischen (NATO) Südflanke

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat sich bei seinem Besuch beim türkischen Außenminister Mevlut Casuvoglu sehr verständnisvoll ...

Barnier wird auch das britische EU-Handelsabkommen aushandeln

Michel Barnier, Chefunterhändler von EU, wurde zum Leiter des EU-Teams ernannt, das ein künftiges Freihandelsabkommen mit Großbritannien aushandeln wird. Barnier führt ...

Nicht alle Gewerkschaftsrechte gelten auch auf europäischer Ebene

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat eine von den europäischen Gewerkschaften erhobene Klage gegen die ...

Die CDU zögert mit AKK als Nachfolgerin von Bundeskanzlerin Merkel

Die deutsche Politikerin und Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich am vergangenen Wochenende ihre Position als Präsidentin der CDU gesichert. Aber ...

EU beruft eine zweijährige Konferenz zum Thema dringend benötigte Modernisierung ein

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch ihre eigenen Ideen für eine zweijährige Konferenz über Modernisierung und ...

Nur drinnen

Neuer britischer Tierschutz: weniger Käfige und Verbot des Viehtransports

Großbritannien verbietet die Ausfuhr lebender Tiere zur Mast und Schlachtung als Teil eines neuen Tierschutzgesetzes. Britisch ...

Letztes Jahr in EU-Ländern aufgrund von Korona - vorübergehend - weniger Luftverschmutzung

Im vergangenen Jahr wurde die CO2-Luftverschmutzung in allen Ländern der Europäischen Union reduziert. Eurostat berechnete, dass Emissionen aus der Verbrennung von ...

Das Bundesland Niedersachsen verbietet den Transport von Vieh nach Marokko

In Deutschland ist ein Viehtransport von mehreren hundert Kälbern nach Marokko Teil des anhaltenden politischen Konflikts um eine neue ...

EU wird erneut mit Indien über Export- und Handelsabkommen sprechen

Die Europäische Union und Indien werden ein wichtiges Handelsabkommen neu verhandeln. Das ist es, was der indische Präsident Narendra Modi und der ...

Europäische Supermärkte bedrohen Brasilien mit Boykotten über dem Regenwald

Mehrere Dutzend große europäische Supermarktketten drohen, brasilianische Produkte zu boykottieren, wenn dieses Land weiterhin Dschungelwälder abholzt.