Sonntag, 14. August 2022
Zuhause International Deutsche Politiker schweigen in TV-Debatte über die Zukunft der Landwirtschaft

Deutsche Politiker schweigen in TV-Debatte über die Zukunft der Landwirtschaft

In der zweiten Live-Debatte im deutschen Fernsehen zwischen den drei Parteichefs am Sonntagabend war wieder kaum über Landwirtschaft die Rede, dafür aber viel über Klima, Energie und Steuern.

Am kommenden Sonntag findet die dritte und letzte Live-TV-Debatte vor dem Wahltag am Sonntag, 26. Die Debatte zwischen Armin Laschet (CDU/CSU), Olaf Scholz (SPD) und Annalena Baerbeck (Grüne) zog – wie schon vergangene Woche – Millionen von Zuschauern an.

Die Besucher der bäuerfreundlichen Nachrichtenseite Agrarheute reagierten mit Enttäuschung über die mangelnde Aufmerksamkeit für ihre Branche. In der deutschen Politik liegt seit einigen Monaten ein weitreichender Agrarmodernisierungsplan auf dem Tisch (Borchert-Zukunftskommission), in dem sich die politischen Parteien bislang jedoch stark auseinandersetzen; nicht nur über den Umfang der Intervention, sondern auch über ihre Finanzierung.

Denn diese Wahlen in Deutschland werden nicht nur entscheiden, wer als Kanzlerin Angela Merkel nachfolgen wird, sondern auch, welche drei Parteien gemeinsam eine Regierungskoalition bilden können.

Damit sind fünf Parteien wählbar, die sich in der Wählergunst nicht wesentlich voneinander unterscheiden. Aufgrund der großen Meinungsverschiedenheiten in der Landwirtschaft können übertriebene Ansichten auch dazu führen, dass sich eine Partei aus dem zukünftigen Koalitionsmarkt auspreist. Deshalb hat iedereen aktuell ein Interesse daran, so wenig wie möglich zu sagen.

Am vergangenen Wochenende machte die CDU einen eigenen Finanzierungsvorschlag für die angestrebte Modernisierung. Wie bei der Borchert-Kommission kommt es vor allem auf eine Erhöhung der Lebensmittelsteuer an, um die Modernisierung der Fleischwirtschaft und Landwirtschaft zu finanzieren. Aber jede der Parteien hat ihre eigenen Zahlungsideen, und niemand will die Bauern oder die Hausfrauen im Voraus verärgern.

Allerdings äußerten viele Agrarheute-Leser ihre Präferenz für Armin Laschet (46 %). In Meinungsumfragen zweier deutscher TV-Sender wurde Olaf Scholz mit mehr als 40% Zuschauern klar als bester Spieler eingestuft, mit deutlichem Rückstand von Laschet (27%) und Baerbeck (25%). Auf die Frage, wer in der anderthalbstündigen Sendung am sympathischsten auftrat, lag Baerbock in beiden Umfragen vorne und Laschet hinten.

Laschet und Scholz führten eine hitzige Debatte über den Klimaschutz. Sie beschuldigten sich gegenseitig, wichtige Fälle blockiert zu haben. Baerbock machte deutlich, dass mit dem aktuellen Tempo der CDU/CSU-SPD-Koalition die Klimaziele eindeutig nicht erreicht werden.

Beliebt

Die USA ziehen jetzt die letzten Truppen von der türkischen Front in Syrien ab

Die Vereinigten Staaten ziehen alle verbleibenden US-Soldaten aus Nordsyrien ab. Präsident Trump hat angeordnet, dass ...

EP: Das europäische Versprechen an die Balkanländer brechen & #8216; Strategisches Versäumnis & #8217;

Die Blockade der Niederlande, Frankreichs und Dänemarks gegen die Beitrittsverhandlungen mit Nordmakedonien und Albanien ist ein "strategischer Miss". Mit einem ...

Verschiebung in Berlaymont: EU wartet nun auf rumänische und britische Kandidaten

Die neue Europäische Kommission hätte an diesem Wochenende unter der Leitung der neuen Präsidentin Ursula von der Leyen arbeiten sollen ...

EU droht den Niederlanden mit einem Prozess zum Schutz des Rentensystems

Die Niederlande müssen schnell etwas gegen Vorschriften unternehmen, die es den Bürgern erschweren, ihre Renten im Ausland zu beziehen ...

EU-Gericht: Spanien muss die Wahl katalanischer europäischer Politiker anerkennen

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass der in Madrid inhaftierte katalanische Politiker Oriol Junqueras eine parlamentarische Immunität besitzt ...

Nur drinnen

Auch Bidens Mega-Klimagesetz bekommt Unterstützung vom Parlament

Auch in Washington stimmte die Mehrheit der Demokraten im Repräsentantenhaus für das Mega-Klimagesetz von Präsident Joe Biden. Darin sind ...

EU-Experten passen Kriterien für neues Lebensmittellabel Nutri-Score an

Eine Arbeitsgruppe aus sieben europäischen Ländern hat angepasste Kriterien für die Einführung einer einheitlichen europäischen Lebensmittelkennzeichnung, Nutri-Score, aufgestellt. Die Veränderungen...

Der Buchwert von Ackerland in den Vereinigten Staaten wächst weiter

Der durchschnittliche Wert von US-Farmland ist in diesem Jahr um etwa 14% gestiegen, obwohl höhere Rohstoffpreise und eine höhere Inflation ...

Noch kein ukrainisches Essen über den Hafen von Odessa in hungernde Länder;

Der Frachter Razoni, der letzte Woche als erster im Rahmen eines internationalen Abkommens aus Odessa eine Ladung ukrainisches Getreide exportierte...

EU-Länder dürfen bald gereinigtes Abwasser zur Bewässerung verwenden

Die Europäische Kommission hat die EU-Mitgliedsstaaten aufgefordert, aufbereitetes kommunales Abwasser für die landwirtschaftliche Bewässerung wiederzuverwenden. Jedes Jahr...